B-Wurf




Sechs Wochen alt
Die Racker werden immer übermütiger, sie spielen, toben, raufen, beißen in die Waden und andere Stellen :-). Jetzt bei dem schönen Wetter, trage ich die Bande so gegen 10 Uhr hoch ins Außenwelpengehege, da geht dann die Post ab. Abends werden sie dann wieder in das Welpenzimmer gebracht, wo sie mit der Mama zusammen die Nacht verbringen. Vor dem Herunterbringen dürfen die Kleinen noch mit der Mama und ihrer "Tante" im Hof
ausgiebig spielen.












"Hey Tante spiel mit uns!"


Natürlich wird auch ausgiebig mit den Kleinen geschmust!
Herrchen und Buddy :-)



Mama Hjördis passt gut auf ihre Kleinen auf!


Manchmal "spricht" sie auch ein Machtwort :-)


Schmusen mit "Tante"!


Bauchi kraulen! Buddy gefällts :-)


Hjördis säugt immernoch ihre Babys zwischendurch!


Das war das Mittagessen der Kleinen: roher Rindermix mit gekochten Kartoffeln, Eigelben und verschiedenem Gemüse!
Das war lecker :-), denn ratzfatz war alles aufgefressen!




Fünf Wochen alt
Am Wochenende war es endlich soweit und die neuen Hundeeltern durften ihre Bärchen besuchen. Nun haben alle Bärchen ihren Namen und alle sind überglücklich :-). Für die Babys gab es nun auch die zweite Wurmkur, die drei Tage lang gegeben wurde. Die hat ihnen überhaupt nicht geschmeckt, aber was sein muss, muss sein! Mama Hjördis hat immer noch sehr viel Milch und säugt auch noch sehr oft ... und die Rinderhackbällchen werden immer größer :-)


Für Jeden gab es gestern abend 180 g!





















Vier Wochen alt
Die Bande entwickelt sich rasant, schon Anfang der Woche sind DREI nachts ausgebüchst :-). Nachdem ich ja immer noch im Untergeschoß schlafe -jetzt bei Avaneeh, vorher bei Hjördis- :-), habe ich das Geschrei nebenan natürlich sofort mitbekommen. Kurzerhand habe ich die Wurfkiste aufgemacht und schon war Ruhe! Mittlerweile bekommen die Racker zwischendurch Ziegenmilch mit Honig und es gab auch schon Rindertatar aus der Hand. Das bekommen sie nun abends vorm schlafen gehen jeden Tag! Alle waren begeistert :-). Nur mein Mann nicht, denn für ihn
bleibt nichts übrig!


Ziegenmilch schmeckt sooo lecker :-)








lila und dunkelblau


Mittagsschläfchen!


Abends gibt es dann Rindertatar!


Jedes Bärchen wird einzeln von mir gefüttert!


Alle satt und zufrieden!










"Mein Liebling" :-)


Nachdem die Bärchen die Wurfkiste verlassen haben, nimmt auch der Wäscheberg zu, an die sechs Maschinenladungen am Tag!



Drei Wochen alt
Diese Woche haben die Bärchen einen rapiden Entwicklungsschub durchlebt. Sie sind jetzt schon ganz schön flott auf allen vieren unterwegs. Wenn ich die Wurfkiste sauber mache, dürfen sie solange im Zimmer umherwuseln :-), das macht ihnen mächtig viel Spaß!




Da die Mama immer noch sehr viel Milch hat, werden die
Welpen auch noch nicht zugefüttert, denn was gibt es
besseres als Muttermilch?























"Gute Nacht!




Unsere Racker fühlen sich pudelwohl

























Familienidylle













Zwei Wochen alt
Nun haben die Bärchen bereits die Augen geöffnet und sie sind schon ganz schön flink. Den Einstieg in die Wurfkiste musste ich gestern schon erhöhen, denn eine kleine Maus ist schon "ausgebrochen". Da das Zimmer mit einer Kamera überwacht wird, haben wir es gleich mitbekommen. Wenn sie schlafen, kann ich in Ruhe Fotos machen, ansonsten sausen sie mir davon. Die Krallen werden heute auch gestutzt, damit sie Mamas Bauch nicht zerkratzen :-). Heute Abend gibt es für die Welpen die erste Wurmkur. Auch die Mama wird immer mit entwurmt!


Mama Hjördis kümmert sich sehr liebevoll um ihre Welpen!


Sie hat Gott sei Dank sehr viel Milch!
















Mamas Futter wird auch schon interessant :-)



Acht Tage alt

















Eine Woche alt

Und schon sind die Racker eine Woche alt. Hjördis ist eine sehr fürsorgliche Mama, nur selten gönnt sie sich eine Auszeit. Die Kleinen nehmen gut zu, denn die Mama hat genügend Milch und andauernd hängen sie an den Zitzen :-)























Fünf Tage alt













Vier Tage alt



















Ein Tag alt















Geburt